Europa-News aus der Metropole Ruhr

Europabefürworter treffen sich in Essen - Pulse of Europe wirbt für Beteiligung an Europawahl 2019

14.02.2019

Essen (idr). Essen steht in den kommenden Tagen ganz im Zeichen Europas: Zum vierten Europäischen Netzwerktreffen der pro-europäischen Bürgerbewegung Pulse of Europe "stürmen" Europabefürworter die Stadt. Von Freitag bis Sonntag (15. bis 17. Februar) treffen sich mehr als 150 Aktivisten aus sechs EU-Mitgliedsstaaten im SANAA-Gebäude auf dem Welterbe Zollverein zur Planung der Europawahl-Kampagne. Dazu setzen sie in der Essener Innenstadt und auf Zollverein deutliche Zeichen: Vor dem Hauptbahnhof reihen sie Europafahnen und Transparente aneinander, die zur Teilnahme an der Europawahl am 26. Mai aufrufen. Außerdem schmücken Europafahnen jetzt auch das Denkmal auf dem Vorplatz der RAG.

Im Mittelpunkt des Netzwerktreffens steht die Europawahlkampagne der Initiative Pulse of Europe. Sie ist mit Gruppen u.a. in Bochum (mit Dortmund und Witten), Essen (mit Mülheim an der Ruhr), Gelsenkirchen sowie in Herten aktiv. Das Netzwerkstreffen wird vom Regionalverband Ruhr (RVR) unterstützt.

HINWEIS FÜR DIE REDAKTIONEN:

SPERRFRIST: FREITAG, 15. FEBRUAR, 10 UHR!

Am Freitagabend ab 18 Uhr wollen die Aktivisten die markante Rolltreppe des Ruhrmuseums auf Zollverein stürmen und in blau-gelb tauchen. Zu diesem Fototermin sind Sie herzlich eingeladen.

Infos unter www.pulseofeurope.eu

Pressekontakt: Pulse of Europe e.V., Stephanie Hartung, mobil: 0172/8612509, E-Mail: presse@pulseofeurope.eu