Europa-News aus der Metropole Ruhr

EU-Kommission genehmigt Innogy-Übernahme durch E.ON

17.09.2019

Brüssel/München/Essen (idr). Der Weg für die Übernahme der Essener Innogy durch E.ON ist frei. Die Europäische Kommission hat dem Zusammenschluss heute (17. September) zugestimmt. Die Verpflichtungszusagen von E.ON stellten sicher, dass der Zusammenschluss in den Ländern, in denen diese Unternehmen tätig sind, nicht zu einer geringeren Auswahl und höheren Preisen führen wird, teilte die EU-Kommission heute mit.

E.ON übernimmt die Geschäftsbereiche Vertrieb und Kundenlösungen sowie bestimmte Vermögenswerte von Innogy aus dem Stromerzeugungsbereich. Danach wird E.ON seinen geschäftlichen Schwerpunkt auf die Verteilung und den Einzelhandel mit Strom und Gas legen, während RWE in erster Linie auf den vorgelagerten Märkten für Stromerzeugung und -großhandel tätig sein wird.

Infos unter ec.europa.eu/commission

Pressekontakt: EU-Kommission, Lucia Caudet, Telefon: +32/22956182, E-Mail: lucia.caudet@ec.europa.eu