Europa-News aus der Metropole Ruhr

Forscher der Ruhr-Uni Bochum leiten internationales Projekt zum Verständns menschlichen Handelns

25.01.2018

Bochum (idr). Warum tun Menschen, was sie tun? Und warum verstehen wir, was andere antreibt? Diesen grundlegenden Fragen geht ein internationales Forscherteam aus Deutschland, Österreich und der Schweiz unter der Federführung der Ruhr-Uni Bochum in einem interdisziplinären Projekt nach. Rund 1,2 Millionen Euro Fördergelder fließen in den kommenden drei Jahren in das Projekt "Die Struktur und Entwicklung des Verstehens von Handlungen und Gründen".

Ziel des Projekts ist eine umfassende Theorie zu Struktur und Entwicklung der menschlichen Fähigkeit, die Gründe und Handlungen anderer zur verstehen. Dazu sind philosophische und empirische Forschung eng verzahnt.

Pressekontakt: Ruhr-Uni Bochum, Fakultät für Philosophie und Erziehungswissenschaft, Prof. Dr. Tobias Schlicht, Telefon: 0234/32-29479, E-Mail: tobias.schlicht@rub.de; Prof. Dr. Albert Newen, Telefon: -22139, E-Mail: albert.newen@rub.de