Europa-News aus der Metropole Ruhr

Der RVR und seine Einrichtungen gehen in die Winterpause

14.12.2017

Metropole Ruhr (idr). In der Weihnachtszeit hat man die Gelegenheit, zur Ruhe zu kommen. Das gilt auch für die Beschäftigten des Regionalverbandes Ruhr (RVR) und seine Einrichtungen. "Zwischen den Jahren" herrschen deswegen eingeschränkte Öffnungszeiten. Das RVR-Haupthaus in Essen bleibt vom 27. Dezember bis einschließlich 1. Januar geschlossen und öffnet am darauffolgenden Tag. Die Bibliothek des RVR bleibt bis einschließlich 2. Januar geschlossen, am 3. Januar ist das Team wieder vor Ort.

www.rvr.ruhr

*

Das RVR-Informationszentrum Emscher Landschaftspark im Haus Ripshorst in Oberhausen öffnet am 17. Dezember zum letzten Mal. Ab Dienstag, 9. Januar, stehen die Kollegen dort wieder für Auskünfte bereit.

www.emscherlandschaftspark.rvr.ruhr

*

Auch das RVR-Besucherzentrum Hoheward auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Ewald macht Winterferien. Vom 21. Dezember bis einschließlich 1. Januar bleiben die Türen geschlossen. Unterbrochen werden die Betriebsferien auf der Halde Hoheward nur von der Wanderung zur Wintersonnenwende am 21. Dezember. Zwischen 14.30 Uhr und 17 Uhr nimmt ein Gästeführer die Besucher mit zum Gipfelplateau und erzählt dabei Wissenswertes zur Wintersonnenwende. Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich unter Telefon: 02366/181160 oder besucherzentrum-hoheward@rvr-online.de. Die Teilnahme kostet zehn Euro pro Person. Ab dem 2. Januar ist die Einrichtung wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten von Dienstag bis Sonntag zwischen 10 und 17 Uhr geöffnet.

www.landschaftspark-hoheward.de

*

Das RVR-NaturForum Bislicher Insel in Xanten hat noch bis zum 23. Dezember geöffnet. Ab dem 2. Januar stehen das Informationszentrum und die Dauerausstellung Besuchern wieder offen. Am Samstag, 6. Januar, starten die beliebten Exkursionen rund um das NaturForum.

www.naturforum-bislicher-insel.de

Pressekontakt: idr, Telefon: 0201/2069-281, E-Mail: ivr@rvr-online.de